Aktuelle Vorhaben des Fethullah Gülen

Seit einigen Jahren hält sich Fethullah Gülen aus gesundheitlichen Gründen in den USA auf, wo er sehr zurückgezogen lebt und nur noch selten für Interviews zur Verfügung steht, nur dann, wenn die Umstände es erforderlich machen. Trotz seiner Prominenz hat Gülen Einmischungen in die offizielle Politik stets vermieden. Weltweit bewundern und verehren ihn wohl Millionen von Menschen. Seine 1995 in türkischer Sprache erschienene Autobiografie ‘Fethullah Gülen Hocaefendi: Kücük Dünyam’ (Fethullah Gülen: Meine kleine Welt) erreichte bereits die 50. Auflage.
Noch immer ist Fethullah Gülen als Autor für mehrere türkische Zeitschriften wie ‘Yeni Ümit’, ‘Sizinti’ und ‘Yagmur’ tätig, außerdem schreibt er für die vierteljährlich erscheinende deutsche Zeitschrift ‘Die Fontäne’. Gülen hat mehr als 40 Bücher verfasst – fast alle wurden Bestseller in der Türkei – und Hunderte von Beiträgen. Viele seiner unzähligen Vorträge zu gesellschaftlichen und religiösen Themen wurden auf Audio- und Videokassetten aufgenommen. Inzwischen wurden seine Bücher in zahlreiche Sprachen übersetzt, natürlich auch ins Deutsche:

  1. Sufismus
  2. Fragen an den Islam
  3. Kriterien oder die Lichter auf dem Weg
  4. Hin zum verlorenen Paradies
  5. Das unendliche Licht: Der Prophet Muhammad
  6. Die Grundlagen des islamischen Glaubens

Zu Gülens Bewunderern zählen Journalisten, Akademiker, TV-Stars, Politiker und inländische wie ausländische Staatsmänner. Sie sehen in ihm einen wahren Erneuerer und einen einzigartigen Gesellschaftsreformer, der selbst praktiziert, was er lehrt. Sie betrachten ihn als Friedensaktivisten, Intellektuellen, religiösen Gelehrten, Lehrer und Dozenten, Autor und Dichter, als großen Denker und spirituellen Meister. Fethullah Gülen hat sich das Ansehen dieser Menschen verdient, weil er sich mit aller Hingabe der Lösung der gesellschaftlichen und spirituellen Probleme widmet, weil er Herz, Seele und Verstand der Menschen anspricht und den ganzen Menschen erneuern und stärken möchte, damit jeder Einzelne seinen Teil dazu beitragen kann, der Gesellschaft und damit dem Wohl seiner Mitmenschen zu dienen.